S E M I N A R B U C H U N G          E I N Z E L S I T Z U N G E N          T R A I N I N G S          S H O P          2 0 1 7          B L O G          F E E D B A C K S           T O R S T E N  K O N R A D

     






                                                                                                 

Seit ich die Mittel der Alexander-Technik beim Laufen anwende, haben sich mein Laufgefühl und mein Laufstil sehr verbessert. Vorher hatte ich oft Verspannungen in den Schultern beim Laufen, aber durch die Vorstellung dass die Arme und Schultern mit meinem ganzen Körper verbunden sind und vom Boden unterstützt werden hat sich das enorm verbessert.

 

Für jeden Schritt nehme ich nun die Kraft aus dem Boden. Ich kann meinen Kopf sitzen lassen, wachse dadurch in die Länge. Meine Hüfte und die Wirbelsäule sind beweglicher und lassen trotzdem Stützkraft durch. Die Arme schwingen wacher und freier mit als früher und müssen nicht geführt werden. Wenn ich schneller laufen möchte, hilft es mir sehr, mir die  Rückseite meines Körpers bewusst zu machen und nicht automatisch die Vorderseite festzuhalten und zu verkürzen.

 

Auch das lockere Öffnen der Hände wirkt sich positiv auf die Durchlässigkeit meiner Schultern aus, denn auch meine Hände und Arme werden wie Flügel von der Luft unterstützt und wirken in den Rücken.

 

Gleichzeitig kann ich auch die Bewegung und Stützkraft, die die Füße bekommen bis in die Fingerstpitzen spüren.

 

A. L. (SportstudentIn)