Lauftraining

Feedback | Ebook: 21 gute Gedanken zum Laufen & Walken | MP3 zum Freien Laufen | Lernhilfen

Die Bewegung des Laufens unterstützt viele Prozesse des Bewusstseins, des Körpers und der Koordination. Die Möglichkeit, durch Körperbewusstsein den Fokus dabei auf die Bewegungsqualität zu lenken, bringt freudiges Selbsterleben in Rhythmus, Kraft, Verbundenheit und vertieftem Kontakt mit der eigenen Energie.
Die unendlich komplexen Rhythmus-Einheiten, die unsere Bewegungen beim Laufen entstehen lassen, lassen sich mit Hilfe der Alexander-Technik optimieren, befreien und bespaßen.
Im gleichen Ausmaß bringt Verkörperung die Möglichkeit, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und unangenehme Belastungen beim Laufen aufzulösen und die Koordination enorm zu verbessern, damit das Laufen zu der gesundheitsfördernden Aktivität werden kann, die es ist.
Selbstwahrnehmung, die das Gegenteil von Schmerzwahrnehmung ist, verhilft zusammen mit dem Loslassen der Schwerpunkte und dem Empfangen der Auftriebskräfte, die durch den Bodenkontakt und das gute Zusammenspiel der verschiedenen Körperregionen zustande kommen, zu großer Optimierung der Laufkraft und Freude.
So entsteht auch Leistungssteigerung bezüglich von Geschwindigkeit und Ausdauer im Laufen wie in allen anderen Aktivitäten.