Körperbewusstsein & Alexander Technik:

Alexander-Technik Unterricht in Essen
"Einfach gut dastehen", "Spaß an Körper und Bewegung", "Freier laufen, walken, gehen" sind Titel der Weiterbildungen in F. M. Alexander-Technik. Diese Unterrichte ermöglichen Wohlbefinden sowie Inspiration und Befreiung von Körperstellung und Bewegung zu bewirken. So erlauben sie es, ein ausdrucks- und leistungsstarkes, bodenständiges und gesundes Leben in gutem Kontakt und Umgang mit uns selbst und unserem Wirken zu führen.

Anwendungsbereiche

Die Alexander-Technik lässt sich auf jede Aktivität anwenden und hilft dabei, sie mehr zu verkörpern und koordinierter auszuführen. Reiten, Bücken, sämtliche Sportarten, Büro- und Hausarbeit und das Sitzen sind, genauso wie die unten aufgeführten Beispiele Abläufe, bei denen sich durch die Anwendung der Technik ein großer Zuwachs an Bewegungs- und Lebensqualität sowie an Gegenwärtigkeit und Freude erzielen lässt.

Einfach gut dastehen

Präsenz und innere Ausrichtung sind psycho-physische Prozesse, die durch ganzheitliche Gegenwärtigkeit und Kontakt mit der Körperintelligenz und ihren vitalen Impulsen für die Körperstellung  authentisch und kraftvoll inspiriert werden.

Freier laufen &walken

Die Befreiung des Körper-Schwerpunktes und der Gelenke sowie der Erhöhung der Elastizität der Bewegungsmuskulatur verbessern die Koordination, den Rhythmus und die Effizienz der Lauf- und Walk-Bewegungnen.

Mehr zum Lauftraining

Spaß an Körper & Bewegung

Der Zugang, den die Technik zum Körper-Bewusstsein gibt, schafft die Verbindung von Verkörperung und künstlerischer Intention, die eine große Inspirationsquelle für Freie Bewegungskomposition, Choreographie und Darstellende Kunst ist.

Mehr zur Bewegungsarbeit

Freier musizieren

Körperstellung, Ansatz, Koordination sowie Hören, Sehen und Interagieren sind komplexe Vorgänge, die im Musizieren koordiniert werden müssen. Die Entstörung und Schulung des Nerven- und des Neuro-Muskulären-Systems helfen Musikern und ähnlich herausgeforderten erheblich.

Mehr zum Freien Musizieren


Wirkungen

Die F. M. Alexander-Technik unterstütz im gleichen Ausmaß:

1. Positive Ausstrahlung und körperlichen, beziehungsweise ganzheitliche Bereitschaft in Alltag, im Beruf und auf der Bühne.

 

2. Lernen und Lernprozesse werden verbessert, da einzelne Prozessabläufe voneinander unterscheiden und differenziert unterstützt werden können, von der Entscheidungs- oder Reaktionsebene über das Nervensystem bis in die Muskulatur und die organische Umsetzung hiniein.

 

3. Als Königsdisziplin der ganzheitlichen Musterunterbrechung bewirkt sie, wie keine andere, die Entstörung der Reiz-Reaktionsmuster und ermöglicht den gesunden und selbstständigen Umgang mit äußeren Stimuli und inneren Impulsen.

 

4. Sie verbessert den Umgang mit sich selbst mit der Folge, dass sogar chronische Verkürzungsmuster der Körperstellung inklusive ihrer Spannungs- und Schmerzwirkungen aufgelöst werden können.  

 

5. Ihre Lernschritte vermitteln tiefgründige Veränderungen der Körperstellung, die nachhaltiger sind als das gängige, oberflächliche Haltungs-Korrigieren, das durch Training der Bewegungmuskulatur erzeugt wird.

 

6. Tätigkeiten und Abläufen, die wir schon lange können und in denen wir etwas verändern wollen können umgelernt werden.

 

7. Hohe Wachheit und Verkörperung werden zur Verfügung gestellt, um neue Tätigkeiten, Bewegungsabläufe, Sportarten, Hobbys, Musikstücke, Berufe oder Rollen auf gesunde und authentische Weise anzutrainieren.

Frederick Matthias Alexander

Als F. M. Alexander seine Technik vor über 100 Jahren entwickelte, litt er als Schauspieler trotz attestierter bester Gesundheit unter Heiserkeit und Stimmenverlust. Seine Suche nach den Ursachen ließ ihn aller Begrenztheit des Bewusstseins und der aktiven Haltungskorrektur durch Muskelkraft begegnen. Als alle empfohlenen Bemühungen die Stimme nicht zurückbrachten, sollte seine Idee, die Störung beim Sprechen gar nicht erst zu produzieren, neue Hoffnung bringen und den Grundstein für die Entwicklung der Alexander-Technik legen.

Lernprozess

Der Prozess, der beim Erlernen der Technik durchlaufen wird, ist durch die stete praktische Vertiefung des Körperbewusstseins, durch das Verständnis der Wirkweise der eigenen Reiz-Reaktionsmuster sowie durch die Entstörung gewohnheitsmässiger Verkürzungs- und Stressmusster in den Aktivitäten unseres Alltags  gekennzeichnet. So werden Lebendigkeit, Spontaneität und Körperintelligenz im psycho-physischen Bewusstsein angeregt und die Fähigkeit den alltäglichen Anforderungen mit Wachheit, Inspiration und guter Koordination zu begegnen steigt. Hierdurch und durch die Vertiefung der detaillierten Selbstverkörperung, stimuliert die Technik das Umlernen bezüglich fehlerhafter Herangehensweisen an Körperstellung und Bewegung und löst damit verbundene Probleme und Schmerzen auf. Tiefe Ebenen von Selbstkontakt, Selbstwahrnehmung, Selbstbefreiung und Selbstverwirklichung, werden dabei ebenfalls zugänglich und erschließen als Nebeneffekt neue freudvolle Seinsqualitäten in unserem Selbsterleben.

Ablauf der Intensiv-Seminare

Die Intensiv-Seminare in F.M. Alexander-Technik mit Torsten Konrad verhelfen zu Freiheit, Beweglichkeit, Wohlbefinden sowie guter Koordination und Effizienz in alltäglichen und komplexen Bewegungsabläufen.

In den dreistündigen Veranstaltungen, die regelmässig in Berlin, Köln und Saarbrücken stattfinden verbinden sich:

  1. Erläuterung und Erforschen relevanter Themen für Körperstellung, Reflexsystem, Beweglichkeit und Schmerzfreiheit sowie ihrer Anwendung für das eigene Erleben.
  2. Individuelle Behandlung eines Interessensschwerpunktes, Problems oder der Herangehensweise an komplexe Bewegungen oder Positionen pro Teilnehmer.
  3. Die klassische Praxis der Boden-Arbeit, die die Neuorganisation des gesamten psycho-physischen Funktionierens sowie Schmerz- und Spannungslösung ermöglicht.
  4. Die Übertragung der neuen Körperstellung in das Stehen, Sitzen, Bücken und die Bewegungen des Gehens, Laufens und Springens.

Die nächsten Seminare in Deutschland

Diese Seminare können an den Standorten Köln, Berlin und Essen einzeln oder als Jahresweiterbildung belegt und mit Einzelstunden kombiniert werden. Sie sind auch Grundmodule für die Ausbildung in Verkörperung & Beziehungskunst "DER INSPIRIERTE COACH".

Hintergrund

In unserer Kultur ist das Bewusstsein über die Art und Weise, wie wir im Körper leben und mit ihm verbunden sind im Allgemeinen nicht sehr stark ausgeprägt. Körperbewusstsein ist ein Schlüssel zu guter Koordination, glücklichem Verkörpern und dem erfolgreichen, inspirierten und körperintelligenten Ausführen aller Tätigkeiten.

Gesundheit, Hochleistung, innere Verbundenheit, Virtuosität und Expertise werden durch Körperbewusstsein gesteigert Verletzungen, Langeweile und Abstumpfung durch Routine können dadurch vermieden werden.

 

Die F.M. Alexander-Technik ist eine der ältesten Zugänge zum Körperbewusstsein und Nervensystem. Ihre Stärke liegt darin, die Selbstwahrnehmung auf psycho-physischer Ebene zu schulen und tiefliegende Gewohnheitsmuster, die bestimmen, wie wir im Körper und in unseren Aktivitäten sind und handeln auf positive Weise zu verändern.

Video-Kanäle

ANATOMISCHE METAPHERN

PRINZIPIEN IN DER NATUR

LERNKARTEN-SETS


Presse

Mehr Informationen über die Technik & Trainings unter www.schulefueralexandertechnik.de